Kfz Kamera Test – Auf der Suche nach dem perfekten Beifahrer

 

 

Das Thema “Kfz Kamera” ist zurzeit sehr aktuell. Wer sich für das Thema interessiert kann schnell den Überblick verlieren. Eine Vielzahl an Produkten und Eigenschaften gibt es in den unterschiedlichsten Preisklassen. Da Sie auf diese Seite gestoßen sind, möchten Sie sich sicherlich einen Überblick verschaffen.

Die übersichtliche Tabelle, die Sie auf dieser Seite sehen, zeigt die beliebtesten Produkte auf Amazon und wird ihnen eventuell bei einer Kauf-Entscheidung helfen können. Für einzelne Testberichte und informative Beiträge zu den wichtigsten Fragen, befindet sich auf der rechte Seite ein Menü mit aktuellen Artikeln.

Jeder Autofahrer hat seine persönlichen Bedürfnisse und muss entscheiden, welche Funktionen er braucht und wie viel Geld er dafür ausgeben möchte. Um die passende Kfz Kamera zu finden und die wichtigsten Fragen zu beantworten, gibt es diese Seite.

 

Vergleichstabelle mit den beliebtesten Autokameras:

Bild
Name
Aufnahmewinkel
GPS
Preisklasse
Bewertung

iTracker GS6000
120°X€€€4.5

iTracker Mini
160°4.3

Blackvue DR500GW
123°X€€€4.2

Rollei CarDVR-110
WeitwinkelX€€3.9

Praktica CDV 1.0
120°3.8

In der Tabelle befinden sich sechs Spalten:

  • Ein Bild
  • Hersteller und Name
  • Der Aufnahmewinkel
  • Eine Checkbox ob die Kamera über GPS verfügt. Ein “X” zeigt dies an.
  • Die Preisklasse – basierend auf den Preisen von Amazon.de. Die Preise schwanken je nach Anbieter, Verfügbarkeit oder speziellen Aktionszeiträumen. Generell gilt : € = unter 100€, €€ = 100-200€, €€€ = 200€+
  • Bewertung – die durchschnittliche Kundenbewertung auf Amazon.de. Diese kann bei einer Kaufentscheidung sehr hilfreich sein, da sie sich aus der Zufriedenheit verschiedener Kunden für ein bestimmtes Produkt ergibt.

 

Was ist eine Autokamera?

Eine Autokamera ist eine Kamera die sich an der Windschutzscheibe, auf dem Armaturenbrett oder am Rückspiegel befindet. Je nach technischer  Ausstattung filmt sie während der Fahrt, in Notfall-Situationen, oder auch bei ausgeschalteter Zündung, ausgelöst durch einen Bewegungssensor. Die typische Aufnahme findet meist aus dem Blickwinkel der Windschutzscheibe statt. Einige Modelle sind jedoch auch in der Lage den rückwärtigen Verkehr aufzuzeichnen. Autokameras  haben den Spitz-Namen „Dashcam“  übrigens von dem englischen Wort für Armaturenbrett – „Dashboard“.

Viele Menschen kennen die Autokamera aus den Medien. Da diese seit vielen Jahren beispielsweise von amerikanischen Streifenwagen und der deutschen Autobahnpolizei eingesetzt wird, kommt es immer wieder zur medienwirksamen Verbreitung von Autokamera-Aufnahmen. Die Idee hinter einer „Dashcam“ ist natürlich die Beweissicherung auf Video. Dabei geht es vor allem um Verkehrsdelikte und die Dokumentation von Geschwindigkeitsüberschreitungen. Wie Sie eine Kamera im Auto zu Ihren persönlichen Zwecken nutzen können, erfahren Sie im nächsten Abschnitt.

Die aktuelle Popularität verdanken die Videokameras im Auto dem Umstand, dass sie auf Russlands Straßen schon lange sehr verbreitet sind. Die russischen Autofahrer schützen sich mit Ihnen seit Jahren gegen die  Willkür der korrupten Polizei und vor Versicherungsbetrügern, die Unfälle provozieren. In letzter Zeit tauchen Online, vor allem auf YouTube und Facebook, immer wieder Aufnahmen auf, die Unfälle, Schlägereien und andere wahnwitzige Situationen auf Russlands Straßen zeigen. Es kam dadurch zu einem regelrechten Hype um Dashboard-Aufnahmen. Vermutlich entstammt auch Ihr Interesse für Autokameras einem dieser Videos.

Auf Kfz-Kamera-Test.de erfahren Sie in Zukunft alles Wichtige zu den Themen Kamera im Auto, dem Vergleich verschiedener Autokameras, sowie dem wichtigsten Autokamera-Zubehör.

Wozu brauche ich eine Dashcam?

Gründe für den Kauf einer Dashcam gibt es viele. Ich erläutere ihnen nun die wichtigsten und erkläre warum eine Autokamera auch auf deutschen Straßen durchaus Sinn macht.

Egal ob Sie ausgebremst werden und auf den Verursacher auffahren, oder geschnitten werden  und vor Schreck in die nächste Bushaltestelle rauschen. Bei klassischen Auffahrunfällen und Ereignissen bei denen sich der Verursacher verflüchtigen kann, ist es manchmal schwer die eigene Unschuld zu beweisen. Eine Kamera im Auto kann das Blatt zu ihren Gunsten wenden und im Ernstfall eine Menge Geld sparen. Auch im Fall eines Unfalls mit Fußgängern oder Fahrradfahrern ist ein Video ein guter Beweis für die eigene Unschuld.

Egal ob massive Nötigung auf der Autobahngefährliche Überholmanöver oder ”Stinkefinger”. Wer nicht schnell genug reagiert um das Kennzeichen zu notieren und glücklicherweise Zeugen im Auto hat, besitzt leider keine gute Grundlage für rechtliche Schritte. Mit den Aufzeichnungen einer Autokamera ist man in der glücklichen Lage Kennzeichen und Delikt festzuhalten und so rechtlich gegen den Verkehrsteilnehmer vorzugehen.

Aber auch für Taxifahrer, Fahrer von Autotransportern oder private Sicherheitsfirmen bietet sich der Einsatz von Autokameras an. Dabei kann sowohl die Innenraum-Überwachung durch eine zweite Kamera, als auch die Aufnahme aus der Windschutzscheibe wichtige Indizien und Beweise aufzeichnen und so zur Aufklärung eines Verbrechens beitragen.

Angestellte und Kinder neigen leider gelegentlich dazu, in vermeintlich unbeobachteten Momenten, unautorisierte Spritztouren zu unternehmen, oder Gefahren zu schaffen in dem sie sehr schnell fahren bzw. ähnlich unvernünftige Dinge tun. Durch die Anwesenheit einer Kamera im Auto ist der Missbrauch des Autos, sowie die Gefährdung von Fahranfängern definitiv gehemmt und sorgt für eine angemessenere Fahrweise. Im Fall der Fälle bleibt einem natürlich auch noch die Möglichkeit sich Aufzeichnungen anzuschauen.

Wer kennt nicht den obligatorischen ”Neid-Kratzer” am Neuwagen, oder den offensichtlichen Park-Rempler, dessen Verursacher sich nicht mehr ermitteln lässt? Viele Autokameras bieten die Möglichkeit per Bewegungssensor auch parkend und verlassen Aufnahmen zu machen und somit Vandalen und unsoziale Verkehrsteilnehmer zu überführen.

Doch auch polizeiliche Willkür, zu Unrecht angenommene Tempo-Überschreitungen durch Messfehler oder „rote“ Ampeln. Videoaufzeichnungen und GPS Tracking ermöglichen es dem Beschuldigten auch hier begründeten Einspruch einzulegen.

Wenn Ihr Partner grundsätzlich nicht fahren kann, Sie eine Runde auf der Nordschleife drehen, oder Sie einem Fahrschüler wichtige Fehler aufzeigen wollen, Autokameras haben viele mögliche Einsatzgebiete und erlauben außerdem Schnappschüsse von schönen Autos, Landschaften oder Erlkönigen.

 

Wie finde ich die richtige “Blackbox” fürs Auto?

Dafür müssen Sie sich vor allem zwei Fragen stellen. Wofür brauche ich die Kamera? Und  was bin ich bereit auszugeben? Sind diese beiden Fragen beantwortet, dürfte es Ihnen nicht schwer fallen das passende Produkt zu finden. Der Markt für Kameras im Auto bietet durchweg ein gutes Preis-Leistungsverhältnis. Wer sich vorher informiert und den Bedürfnissen entsprechend kauft, wird nur selten enttäuscht werden. Die meisten Modelle tun genau das, was man von ihrer Preisklasse erwartet. Es kommt also selten zu bösen Überraschungen. Es liegt speziell an ihren Anforderungen, ob sie wirklich echte Full-HD Auflösung brauchen, ob der aufgenommene Ton exzellent sein muss, oder die GPS-Bewegung gespeichert werden soll. Diese Produkt-Merkmale müssen Sie kritisch hinterfragen und in ein Verhältnis mit den enstehenden Preisunterschieden setzen.

 

Reviews der Top 5:

Objektiv betrachtet hat fast jede Kfz Kamera ihre Daseinsberechtigung. Die folgenden 5 Produkte haben es Autofahrern in Deutschland jedoch besonders angetan und verdienen dadurch einen genaueren Blick.

 

Die iTracker GS6000

Die Kfz Kamera iTracker GS6000

 

Die iTracker GS6000 macht vom ersten Moment an Spaß. Der hochwertige Eindruck und die intuitive Bedienung der Dashcam, machen es dem Nutzer sehr einfach Gefallen an ihr zu finden. Dabei bietet die Kamera nicht nur optische Vorzüge.

Die Autokamera überzeugt mit sehr guter Bildqualität und anständigen Tonaufnahmen. Sie bietet damit ein sehr gutes Preis-/Leistungsverhältnis, auch wenn sie sicherlich zu den kostspieligsten On-Board-Kameras zählt. Käufer der iTracker wissen ihre Qualitäten zu schätzen und zeigen sich im Internet sehr zufrieden mit dem Gerät.

Review Button

Amazon-Button (in Reviews)

 

Die iTracker Mini

Kfz Kamera iTracker Mini

Die iTracker Mini gehört sicherlich zu den kleinsten Dashcams auf dem Markt. Sie ist kleiner, als es Bilder vermuten lassen und dabei absolut unauffällig. In gewohnter iTracker-Qualität, bietet sie außerdem eine hochwertige Optik und gute Bedienbarkeit. Durch den großen Aufnahmewinkel ist sie in der Lage jegliches Geschehen vor der Windschutzscheibe aufzuzeichnen und das auch noch in ausreichender Qualität.

Die iTracker Mini ist eine der günstigsten Autokameras und bietet doch eine solide Qualität.

Der Preis ist somit absolut fair und sorgt für ein sehr gutes Preis/Leistungsverhältnis. Dabei ist sie Einsteigermodell und ausreichend zu gleich und verdient definitiv einen genauen Blick.

Review Button

Amazon-Button (in Reviews)

 

Die Blackvue DR500GW

Kfz Kamera Blackvue DR500GW

Die Blackvue DR500GW gehört zu den teuersten Dashcams auf dem Markt. Unzählige Gerüchte ranken sich um sie und nicht wenige bezeichnen sie als beste Autokamera überhaupt.

Optisch ist die Kamera, dank des fehlenden Displays sehr unauffällig und wirkt allgemein sehr hochwertig. Ihre Aufnahmen sind von hoher Qualität und zusätzlich bietet sie einige interessante Features.

Review Button

Amazon-Button (in Reviews)

 

Die Rollei carDVR-110

Kfz Kamera Rollei CarDVR-110

Die Rollei carDVR-110 ist die mit Abstand beliebteste Autokamera in Deutschland. Auffällig sind die gute Bedienbarkeit und das unauffällige Erscheinungsbild. Die Kamera bietet eine solide Aufnahmequalität und wenig “Schnick-Schnack”.

Die Rollei gibt es zu einem absolut fairen Preis-/Leistungsverhältnis. Obwohl sie im mittleren Preissegment angesiedelt ist, erfüllt sie  alle Ansprüche an eine Dashcam im Jahr 2014.

Review Button

Amazon-Button (in Reviews)

 

Die Praktica CDV 1.0

Kfz Kamera Praktica CDV 1.0

 

Die Praktica CDV 1.0 befindet sich im untersten Preissegment, gemeinsam mit der iTracker Mini.

Sie ist als absolutes Einsteigermodell zu verstehen und bietet grundsätzliche Funktionen, bei durchschnittlicher Qualität. Wer nach hoher Qualität sucht, wird von der Kamera eventuell enttäuscht sein. Sie ist ein sehr einfaches Produkt und nur eingeschränkt zu empfehlen. Wer nicht mehr als 75€ für eine Dashcam ausgeben möchte, ist mit der iTracker Mini besser beraten. Jedoch sollte sich jeder ein eigenes Bild von der Kamera machen und so gibt es auch zu ihr ein Review, in dem Stärken und Schwächen offen gelegt werden.

Review Button

Amazon-Button (in Reviews)

 

Nun sind Sie am Zug!

Da Sie sich jetzt einen Überblick über die gängigsten Autokameras machen konnten und mit den grundsätzlichen Begrifflichkeiten vertraut sind, liegt es an Ihnen, das passende Produkt, in einer angemessenen Preisklasse zu finden.

Viel Erfolg bei der Wahl der passenden Kfz Kamera!

 

 

Hinweis: Wie Sie sicher wissen sind die Produktlebenszyklen in der Technik-Branche relativ kurz. Aus diesem Grund wird die Vergleichstabelle stetig aktualisiert und ergänzt werden müssen. Wenn Sie der Meinung sind, ich hätte eine wichtige Kamera vergessen, fühlen Sie sich frei über das Kontaktformular mit mir in Kontakt zu treten.